Sonntag, 4. Oktober 2015

Pfirsich Süppchen, ICE TEA und Marmelade Thermomix

Hallo Ihr Lieben


heute mal wieder was aus dem Thermomix

und heute ist
Pfirsich dran


wie ich gestern schon geschrieben habe
unser Bäumchen hat viel zu viele
Pfirsiche
und bitte ich brauche Rezepte ( nicht nur für Thermomix)
ich muss die irgendwie verarbeiten
es sind Massen!
und so kommt man auch auf die Idee
Möhren-Pfirsich-Süppchen zu kochen
habe nur für mich gekocht
meine Familie mag diese Art von Suppen nicht :(
was nicht heißt das ich auf die verzichten möchte :)
habe noch für morgen eine Portion
kann schön in der Firma essen,
also hier die
Möhren-Pfirsich-Süppchen
natürlich in Thermomix gemacht



Zutaten:


350 g Möhren
2 Kartoffeln
1 Knoblauchzehe
1 Zwiebel
30 g Olivenöl
125 g Weißwein
3-4 Pfirsiche
250 g Wasser
1 Tl Gemüsepaste
Salz und Pfeffer
Sahne

Zubereitung:
1. Kartoffeln und Möhren schälen und in Stücke schneiden, Zwiebel halbieren
2. Kartoffeln, Möhren, Zwiebel und Knoblauch in den Mixtopf geben und 7 Sek/ Stufe 5 zerkleinern
3. Mit dem Spatel nach unten schieben, Öl dazugeben und 4 Min/120 Grad/ Stufe 2 garen
4. Mit Weißwein ablöschen
5. Pfiriche vierteln und dazu geben, 5 Sek/Stufe 5 zerkleinern
6. 250 g Wasser und Gemüsepaste dazu geben und 15 Min/100Grad/Stufe 3 kochen
7. 30 Sek/Stufe 5 bis 7 ( Stufenweise) pürieren
8. Mit Salz und Pfeffer abschmecken
9. Mit Sahne servieren



dann habe ich noch

ICE TEA Konzentrant



 
Zutaten:
3-4 Pfirsiche
500 g Zucker
saft eine Zitrone
1000 g Wasser
4 Beutel schwarzen Tee




 
Zubereitung
 
1. Pfirsiche waschen, schälen,  entkernen und vierteln und in den Mixtopf geben, 1 Sek/ Stufe 6 zerkleinern
2. Zucker, Saft eine Zitrone und Wasser zugeben und ohne Messbecher 20 Min/100 Grad/ Stufe 1 kochen, nach ca. hälfte der Zeit, auf Stufe 2 ändern
3. dann 4 Teebeutel in den Mixtopf geben, mit Messbecher den Mixtopf schließen und ca. 10 Min ziehen lassen
4. Nach ca. 10 Min die Teebeutel rausnehmen und jetzt alles durch den Sieb durchsteichen oder wie ich es gemacht habe,  einfach fein pürieren und dann durch den Sieb.
5. denn Sirup wieder zurück ins Mixtopf geben und ca. 3-4 Min/ 100 Grad/ Stufe 1 einkochen
6. Sofort heiß vorsichtig in saubere Flaschen abfüllen
7. Den Sirup/Konzentrat mit Wasser und Eiswürfeln trinken
 
 
Hat vielleicht viel Zucker, aber keine Zusatzstoffe und Farbstoffe
 
 
 

und dann habe ich noch Marmelade gemacht
Pfirsich-Amaretto-weiße Schokolade Marmelade


 
 
Zutaten:
 
1000 g Pfirsiche
200 g Amaretto
600 g Gelierzucker 2:1
50 g weißen Schokolade
Saft eine Zitrone
 
 
Zubereitung

1. Pfirsiche waschen und entkernen und in den Mixtopf geben, dann 5 Sek / Stufe 8 pürieren
2. Alle Zutaten außer Schokolade in den Mixtopf geben und 15 Min / 100 Grad / Stufe 2 kochen
3. Gelierprobe machen, und wenn notwendig noch etwas Gelierzucker geben und ca. 5 Min noch weiter kochen
4. Die weiße Schokolade dazugeben und 30 Sek/ Stufe 2 schmelzen und sofort in heiß ausgespülte  Gläser füllen, gut verschließen und auf den Kopf für ca. 10
Min stellen.


und jetzt seid Ihr dran



mit Euren Rezepten




bin sehr gespannt was diese Woche dabei ist
Liebe Grüße
Regina



Ich mache gerne mit bei : vontagzutag-mariesblog / creadienstag / amaze-me-monday





Koch-Link-Party



vielleicht habt Ihr Lust mir und den anderen Thermomix Besitzerinnen die neusten und tollsten Ideen zu präsentieren?,
und wir können es nachkochen, nachbacken, nachmixen.
Wie findet Ihr die Idee?
So eine Kochbuchaustauchbörse, immer ab Sonntag Nachmittag könnt Ihr hier zeigen was ihr tolles letzte Woche oder am Wochenende gekocht habt und wir sammeln es die ganze Woche und können es nachkochen oder nachbacken.
Ich würde mich freuen, viele neue und interessante Kochrezepte von Euch hier presäntieren zu dürfen, Ihr könnt hier eure tollsten Ideen und Fotos zeigen.
Wer mitmachen möchte, darf seine Koch-Ideen verlinken
gerne auch die, die man ohne Thermomix gekocht hat
die kann man leicht umwandeln und nachkochen ;)
und so geht´s:
Bitte verlinkt die URL eures Posts mit dem Kochideen ( muss nicht aktuell sein)
und nicht eure Blog-URL
Bitte seid so nett und verlinkt meinen KochLinkParty-Button auf euere Seite

Vielen Dank und viel Spaß beim verlinken

Die KochLinkParty findet immer ab Sonntag Nachmittag statt und dauert eine Woche



Kommentare:

  1. Liebe Regina,
    was für eine herrliche Ernte......
    Dein Süppchen hört sich total lecker & interessant an....
    Ist gespeichert...
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  2. Pfirsichsüppchen...noch nie gehört...klingt sehr interessant! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. Das sind herrliche Früchte. Aber eine Suppe daraus zu machen, darauf wäre ich nicht gekommen. Mir fällt da eher Pfirsichmarmelade ein. Habe ich selber aber noch nicht ausprobiert. Vielleicht mit Kiwi gemischt?
    Deine Suppe hört sich interessant an.
    Liebe Grüße Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Oh liebe Regina, Pfirsiche sind wass ganz leckeres - und das Süppchen schmeckt bestimmt noch besser, als es auf dem Bild schon aussieht. Ich lasse dir ganz liebe Grüße da, herzlichst Daniela

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Regina,
    oh, bei dir wachsen Pfirsiche - schön! Bei uns ist das Klima viel zu kalt für diese Früchte. Tolles Rezept, diese Suppe.
    Ich wünsche dir einen wunderschönen Sonntagabend,
    ganz liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Regina,
    das klingt sehr interessant und schaut sehr lecker aus.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Regina,
    Da warst Du aber fleißig :-)
    Leckere Sachen hast Du da produziert.
    Ganz begeistert bin ich von Deiner Marmelade, hört sich sehr spannend an.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Regina,
    um diese Pfirsiche beneide ich dich direkt. Mein Opa hatte auch Pfirsiche im Garten. Super lecker und die Marmelade liebte ich! Leider ist das Klima hier bei uns in Bayern zu rau.
    Herzliche Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  9. Servus, Regina,
    also das Süppchen würde ich auf jeden Fall auch essen. Mag deine Familie Indisches oder Karibisches? Dann kannst du ja jedes Rezept, das dir im Internet mit Anananas oder Mangos unterkommt, auf Pfirsich ummünzen. Wir essen auch gern mal gebackenen Camambert oder Mozarellasticks mit halbiertem Pfirsich, der mit Preiselbeermarmelade gefüllt ist, aber "Unmengen von Pfirsichen" gehen da natürlich nicht weg. Obstkuchen? Kompott? Pfirsichmus? Ich denke mal, da kann man schon noch einiges einkochen, im Winter / Frühling freut man sich dann normalerweise drüber. Oder als Geschenke für liebe Freunde verpacken. Bei uns gibt's übrigens den Überschuss derzeit in Form von Äpfeln, daher Apfelmus, Apfelstrudel, Leber mit Apfel, Apfelkompott ... ;o))
    Alles Liebe von der Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/10/irland-vor-20-jahren-zweite-woche.html

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...